Fellknäuel (Stufe: 25) - Bewohner im Online Rollenspiel Simkea

Charakter: Fellknäuel
Simkea-Ortschaft:Taverne (innen)
Geschlecht: Weiblich

Einflüsse

Übler Mief

Beschreibung

Wirkt das Fellknäuel oft sehr verträumt, behält es dennoch seine Jagdtriebe. Gerne rennt sie dem einen oder anderen Schmetterling nach und vergisst, auf die Umgebung zu achten. Bereits des Öfteren wurde dies mit einem unfreiwilligen Bad bestraft.

Rasse

Als fachkundiger Simkeaner würde man sie den Felidae zuordnen. Das kommt allerdings nur selten vor. Für gewöhnlich wird sie einfach als Streuner bezeichnet.

Aussehen

Eine gewöhnliche Katze mit strahlend weißem Fell, das allerdings meist erst nach einer ausführlichen Katzenwäsche den alten Glanz zurückbekommt.
Ist das Fellknäuel ganz in ihre Arbeit versunken, kann es durchaus vorkommen, dass es den Farbton des erdigen Unterbodens annimmt.

Alter

Das Alter des Fellknäuels ist unbekannt. Die Katze hat ja noch nicht einmal einen Namen...

Herkunft und Geschichte

In einer ruhigen Sommernacht steckte die Katze neugierig ihre Nase ins Portal. Der alte Herr am Eingang wirkte auf sie, als hätte er etwas Futter für eine hungrige Katze übrig und so schlüpfte sie ganz hindurch, um ihn mit bettelndem Blick um ein Fischsteak zu erleichtern.

Sonstiges

Das Fellknäuel unterscheidet nicht viel von den anderen Katzen Simkeas. Man findet sie meist mit bettelndem Blick vor reich wirkenden Bürgern stehend, um sich die nächste Mahlzeit zu sichern. Ist der Magen erst mal vollgeschlagen, streunt sie durch das ganze Land, um hier und da ein paar Tiere zu jagen und auf der faulen Haut zu liegen.
Anders als in ihrer alten Welt wurde sie hier nicht davongehauen, wenn sie sich heimlich einen Schweinebraten sicherte, nein, sie kann sich sogar mit den anderen Wesen verständigen. Seit dieser Erkenntnis möchte sie gar nicht mehr aufhören zu plappern. Es gibt in dieser wundersamen Welt ja noch so viel zu entdecken!

Inzwischen erzielt das kleine Fellknäuel meisterhafte Erfolge im Züchten. Genauer gesagt starrt sie nur mit einem Schlachtermesser zwischen den Pfoten auf die Eier und zupft ungeduldig die Eierschale weg, sobald die kleinen Tierchen versuchen zu schlüpfen. Dabei kann auch mal das eine oder andere draufgehen. Nichtsdestotrotz freut sie sich über jedes potentielles Schlachtopfer.

Nach dem Durchstreifen der vielen Marktstände ging das Fellknäuel immer öfter mit hungrigem Magen heim. Da es die Schwierigkeit, beim Essen brutzeln zuzuschauen, nicht erkennen konnte, beschloss es den Umgang mit dem Feuer zu erlernen, um so für viele satte Simkeaner und natürlich auch ein sattes und somit zufriedenes Fellknäuel zu sorgen.
Der Nichterfolg blieb nicht lange aus. Man teilte der Katze mit, sie wäre noch nicht weit genug, Schweinebraten zu backen, auf die sie sich doch schon so sehr gefreut hatte. Stattdessen sollte sie mit ihren Pfoten Teigklumpen formen und in den Ofen schieben. Doch entweder klebten zu viele Haare in den Brötchen oder sie kamen ganz schwarz raus.
Fellknäuel gibt trotzdem nicht auf. Wäre doch gelacht, wenn sie keine Spatzenlockmittel fertig bringen würde. *träumt von den leckeren Vögelchen*

Ausrüstung

Dolch
Einfacher Rucksack
Hohe Lederstiefel
Lumpige Tunika
Lumpiger Stoffrock
Mondsteinkette
Stabiler Essenskorb

Anstecker & Auszeichnungen

Werkzeuge

Eisenpfanne
Messer
Pfannenwender
Tonbecher
Tonschale

Besonderheiten

Fischerboot

Spezielles

Reiseplaner
Sammelalbum
Talentstein
10
Ehrenmarke
4