Dracol (Stufe: 29) - Bewohner im Online Rollenspiel Simkea

Charakter: Dracol
Simkea-Ortschaft:Marktplatz
Geschlecht: Männlich

Einflüsse

Berauscht

Gebäude & Gärten

Haus (Besitzer: Dracol)
Besitzer: Dracol
Felder (Besitzer: Dracol)

Beschreibung

Dracol ist ein netter und herzensguter Werwolf der eigentlich keiner Fliege was zu leide tun könnte doch geht es um Böse Kreaturen so zögert er nicht diese zu bekämpfen.
Am liebsten hält er sich in den Bergen auf und schürft dort die verschiedensten Erz um daraus Werkzeuge oder in seltenen fälle auch Schmuck zu fertigen.
Auch geht er gerne Angeln wo er alles Sorgen vergessen kann, gerne liegt er dabei im Gras und beobachtet den Himmel, ab und an hegt er dabei den Wunsch fliegen zu können um durch die Wolken zu schweben.
Dieser Wunsch wurde ihm erfüllt als er versehentlich durch ein verzauberten Drachenzahn verletzt wurde und ihm darauf Flügel aus den Rücken wuchsen.
Da Dracol oft mit seinen Arbeiten beschäftigt war dachte er nie daran das er sich eines Tages in eine Frau verlieben könnte doch änderte sich dies zur Weihnachtszeit als ihm ein Engel in Elfengestalt über den Weg lief worauf er seinen Blick nicht mehr von ihr abwenden konnte.

Rasse

Mensch/Werwolf/Werwolfdrache

Aussehen



Alter

Dracol ist 473 Jahre alt doch hat er das Aussehen einen mitte 20 jährigen.

Herkunft und Geschichte

Als er noch ein ganz normaler Mensch war, der sein Geld mit dem schürfen von Erzen und dem Schmieden verdiente, begab er sich auf die suche einer neuen Erzader in die Berg.
Nach langer und vergeblicher suche stand er vor einer Höhle dessen ende in der Dunkelheit verschwand.
Mit seiner letzten Hoffnung auf Erfolg entzündete er eine Fackel, warf sich seine Hacke auf die Schultern und betrat die Höhle.
Nach einiger Zeit wurde die Höhle kleiner und nur noch ein schmaler Gang blieb übrig doch dieser endete in einem riesigen Raum der von der Fackel nur spärlich erhellt wurde.
Er machte sich daran den Raum nach Erzen abzusuchen doch vergeblich, enttäuscht wanderte sein Blick nach unten und entdecke durch Zufall in einem kleinem Knochenhaufen einige seltsam aussehende Steine.
Gerade als er sich diese ansehen wollte hörte er das Geräusch eines knurrendes Tieres hinter sich, langsam drehte er sich um und das Blut gefror ihm ins seinen Adern.
Zähne fletschend bedrohte ihn ein Werwolf doch konnte er nicht fliehen den das Biest versperrte den Ausgang.
Nur mit seiner Hacke bewaffnet versuchte er sich kampfbereit zu machen doch ohne etwas tun zu können setze der Werwolf zum Sprung an und riss ihn zu Boden.
Leicht benommen griff er nach seiner Fackel und einem Stein um sich besser verteidigen zu können doch folgte kein weiter Angriff der Kreatur und mit der frage was passiert sei erhob er die Fackel und sah das Wesen mit der Hacke in der Brust ein Stück weit vor sich liegend und schien Tot zu sein.
Tränen rollten sein Gesicht hinab, das er diese Begegnung überleben würde hätte er nicht gedacht doch war sein Glück nur von kurzer Dauer.
Sein Puls raste und sein ganze Körper schmerzte, zu spät merkte er das es dem Werwolf gelungen war ihn in seine Schulter zu beißen.
Unter schmerzen rollte er sich auf dem Boden umher und verwandelte sich Stück für Stück in ein Monster.
Verwirrt schaute er auf seine Hände die nun Pfoten waren und merkte das er sich an alles erinnern konnte, auch hatte er sich unter voller Kontrolle obwohl er hörte das Menschen die von einem Werwolf gebissen wurden zu Monster werden und nach den Leben anderer trachten doch war es bei ihm nicht so.
Er zwängte sich in seiner neuen Gestalt durch den schmalen gang entlang bis er die Höhle verlassen hatte und wollte nur noch nach Hause doch Angst breitete sich in ihm aus, angst davor von seinen Dorf verstoßen oder gar getötet zu werden.
Er beschloss in den Bergen zu bleiben um fortan die Bergleute vor allen gefahren zu schützen und mit der Zeit verloren die Bergleute die Furcht vor ihm und brachten ihn als Dank Geschenke in Form von Nahrung und anderen nützlichen dingen.
Nach einigen Monaten des Trainings schaffte er es sich in seine Menschliche Gestalt zurück zu verwandeln und so lernte er auch sich jeder Zeit in ein Werwolf oder Mensch zu verwandeln.
Die Zeit verging in den Bergen, so wurden Jahre zu Jahrzehnten und diese zu Jahrhunderten der Einsamkeit doch sollte dies sich an jenen Tag ändern als eine kleine Horde Orks einige Menschen als ihre Gefangenen vor sich her trieben.
Er zögerte nicht lange und griff die Orks mit seinem Speer an worauf diese wie Feiglinge flüchteten, über Glücklich bedanken sich die Menschen bei ihn und warnten ihn davor dass das Böse ins Land eingefallen ist und das die einzige Rettung ein Portal in eine andere Welt ist.
Auf dem Weg zum Portal färbte er sein Fell mit Kohle schwarz um unter den Bösen Kreaturen nicht aufzufallen doch war die Tarnung so gut das auch der Torwächter darauf reinfiel und ihn mit einem mächtigen Zauber attackierte worauf er mit hohen bogen im Brunnen landete, doch durch das Wasser zeigte sich das Fell an einigen stellen wieder Weis und als der Torwächter dies sah erkannte das er ein Gutes Wesen angegriffen hatte und erlaubte ihm das Portal zu durchschreiten. Doch verlor er durch den Zauber alle seine Fähigkeiten und Stärke und musste somit neu anfangen.
Doch auf der anderen Seite wurde er freundlich von den Einwohner begrüßt was ihn dazu brachte in dieser Welt zu bleiben und einen Neu Anfang zu wagen.

Sonstiges



Lupus ist der beste Freund von Dracol und hat es endlich geschafft zu ihm zu finden.Die beiden sind wie Brüder:



Das ist Corvus, da er nicht mehr wegfliegt ist er meine neue Taube.


Seit 30.03.18 Bergbaumeister.
Am 24.04.18 ersten Kuss von Malina bekommen.
Am 02.07.18 begonnen ein Haus zu bauen.
Der 04.07.18 war ein schöner Tag Malina und ich gaben uns ein Gemeinsamen Kuss.
Am 25.07.18 Fertigstellung meines Hausen( ein Rieses DANKESCHÖN an Alice und Llano)
Am 23.09.18 begonnen das Haus zum Steinhaus umzubauen.
Am 01.12.18 den ganzen Mut zusammen genommen und Malina einen Antrag gemacht und sie hat Ja gesagt.
Am 22.12.18 Haus wurde zum Steinhaus umgebaut (Ein riesen Dankeschön an Louhi)
Am 06.02.19 das erste mal an einer Wildschweinjagd teilgenommen und 3 Keiler erlegt. (vielen dank an Erian und Auwe die mich begleitet haben)
Am27.03.19 Mit Malina verheiratet.

Ausrüstung

Einfacher Rucksack
Einfaches Kettenhemd
Fulur
Gladius
Klobige Lederstiefel
Kompasskette
Lumpige Stoffhose
Lumpiges Stoffhemd
Ohrring des Stieres
Stabiler Essenskorb
Tattoo Narbe
Trinkkorb
Wasserring
Wolfsohrring

Anstecker & Auszeichnungen

Goldener Pflasterstein
Halloweenpin 2018
Osterpin 2018
Osterpin 2019
Pin: Figur
Pin: Flamme
Pin: Holzhaus
Pin: Kamin
Pin: Karte
Pin: Lupe
Pin: Schatzkiste
Pin: Schaufel
Pin: Werkzeug
Pin: Zahnräder
Weihnachtspin 2017
Weihnachtspin 2018

Werkzeuge

Eisenpfanne
Messer
Pfannenwender
Tonbecher
Tonschale

Besonderheiten

Fischerboot ~Kleines Glück~
Goldener Ehering (Malina)
Schnellkarte

Spezielles

Brieftaube
Kampfmünze
97
Kampfzähler
Lagerbuch
Laterne (Sonne)
Reiseplaner
Wichtiges Handtuch
Ehrenmarke
2